Lutziger Classic Cars Schriftzug Schwarz

1964

Iso

Rivolta

GT 300

169'000
in CHF
iso rivolta 300 1964 (01)

Jahrgang

Kilometer

93'300

Preis

169'000
in CHF

Hubraum

5350 ccm

Zylinder

8

Leistung

300 PS

Aufbau

Türen

Sitze

Farbe Aussen

Farbe Innen

MFK

Fahrzeugbeschreibung:

Iso Rivolta GT 300

Erstzulassung 12.1964

Schweizer Strassenzulassung mit Veteraneneintrag

 

Der Iso Rivolta 300 ist ein 1962 entwickeltes luxuriöses Coupé der Iso Automotoveicoli S.p.A. in Bresso, einer Vorstadt von Mailand. Absicht des Unternehmers Renzo Rivolta war es, zusammen mit dem früheren Ferrari-Ingenieur Giotto Bizzarrini einen Gran-Turismo-Wagen im ursprünglichen Sinn des Wortes („große Reise“) zu schaffen. Für den Rennsport war der Iso Rivolta 300 jedoch nicht als „GT“ (Gran Turismo), sondern als Tourenwagen homologiert.
Zwischen 1962 und 1970 wurden 792 Bertone-Coupés gebaut, wobei die Bezeichnung zwischen GT Coupé, IR 300/340 oder nur Iso-Rivolta variierte.
Nach dem Willen seiner Konstrukteure sollte sich der Wagen durch einen starken Motor, ein hochwertiges Fahrwerk und eine elegante Karosserie auszeichnen.
Motor und Getriebe des Iso Rivolta 300 sind keine Eigenkonstruktionen, sondern Großserienaggregate von General Motors bzw. BorgWarner. Der V8-Zylinder mit 5,4 Liter Hubraum entspricht dem der Chevrolet Corvette. Das Vierganggetriebe ist vollsynchronisiert und wird mit einem Mittelschalthebel geschaltet.
Die Vorderräder des Iso Rivolta 300 sind an doppelten, unterschiedlich langen Dreieckslenkern mit Querstabilisator aufgehängt. Hinten hat der Wagen eine De-Dion-Achse mit Wattgestänge (für exakte Seitenführung der Achse) und doppelten Längslenkern. Vordere und hintere Radaufhängungen haben Schraubenfedern und hydraulische Teleskopstoßdämpfer.
Die schlichte Karosserie entstand bei Bertone, ein Coupé mit einem Radstand von 270 cm, das vier bis fünf Personen ausreichend Platz bietet. Der luxuriöse Innenraum ist gegen Aufpreis mit Rindsleder ausgestattet. Die Anordnung von Lenkrad, Schalthebel, Schaltern und Pedalen gilt als vorbildlich, wobei der Abstand von Brems- zu Gaspedal so gewählt wurde, dass leicht mit „Zwischengas“ zurückgeschaltet werden kann.

Dieser Iso Rivolta GT 300 stammt aus Portugal und befand sich dort weit über 30 Jahre im selben Besitz, bevor er über Österreich den Weg in die Schweiz fand. Vor einigen Jahren wurde das Auto komplett restauriert und befindet sich in sehr schönem top Sammlerzustand.

Irrtümer, Fehler und Zwischenverkauf vorbehalten.

Das PDF wird für Sie erstellt
und der Download startet automatisch
in Kürze.
Galerie
1964

Iso

Rivolta

GT 300

Benötigen Sie mehr Informationen zu Ihrem Traumfahrzeug?