Lutziger Classic Cars Schriftzug Schwarz

1962

Fiat

Abarth Monomille

Scorpione

fiat abarth monomille 1962 (01)

Jahrgang

Kilometer

1'200

Hubraum

982 ccm

Zylinder

4

Leistung

84 PS

Aufbau

Türen

Sitze

Farbe Aussen

Farbe Innen

Fahrzeugbeschreibung:

Fiat Abarth Monomille Scorpione

Jahrgang 1962, Fiat Abarth Monomille Scorpione

Matching Numbers

Ca. 1‘200km seit Totalrestauration

FIVA Identity Card

Schweizer Strassenzulassung mit Veteraneneintrag

 

Carlo Abarth’s Kreationen erreichten mit Ihren Rennerfolgen grossen Ruhm und auch für die Strasse bot Abarth seine leistungsstarken und federleichten Coupés an. So wurden 1962 das kleine, rassige GT-Coupé mit knapp 1‘000ccm grossem Motor als Monomille (mit einer Nockenwelle) und Bialbero (mit zwei Nockenwellen) angeboten. Für die Strasse eignete sich der Monomille weitaus besser und in einem zeitgenössischen Fahrbericht von „Auto Motor und Sport“ attestierte man ihm ein leicht und angenehm zu fahrendes Auto. Mit einem Leergewicht von nur 560 Kilogramm erreichte der Monomille eine hervorragende Höchstgeschwindigkeit von 173 Stundenkilometer. „Man fühlt sich in dem kleinen Auto wie in einem massgeschneiderten Anzug, kann sehr fix damit um die Ecken und empfindet ein königliches Vergnügen, wenn man, auf gewundener Strecke mit ihm einen geraden Strich ziehend, die Berge hinaufpfeifft.“ Ausgestattet mit rundum Einzelradaufhängungen und Scheibenbremsen war der Abarth Monomille technisch hochgerüstet. Mit einem Anschaffungspreis von DM 19‘800 kostete er aber auch über das Vierfache eines VW Käfers und verkaufte sich daher nur rund fünfzig Mal.

Dieser Abarth Monomille stand über 40 Jahre im Museum Maranello Rosso in San Marino und wurde erst vor ein paar Jahren bei Auflösung des Museums wieder zum Leben erweckt. Die Restauration wurde zwischen 2017 und 2018 in der Schweiz auf allem höchsten Niveau ausgeführt. Ausgestattet mit einem originalen Abarth 1000 Corsa Motor leistet diese drehfreudige Maschine stolze 84PS. In dieser leistungsgesteigerten Ausführung wurden lediglich fünf Fahrzeuge gebaut. Diese Ausbaustufe diente Abarth damals auch als Versuchsträger zur weiteren Leistungsverbesserungen. Im Jahr 2019 wurde auch der Motor einem Neuaufbau unterzogen und die Aufwände wurden mit rund CHF 18‘000.- verrechnet. Alle Arbeiten wurden fein säuberlich aufgelistet und jedes Detail am Fahrzeug perfektioniert. Insgesamt wurden in die Technik und Karosserie über CHF 150‘000.- investiert, um diesen Abarth Monomille im perfekten Ausnahmezustand zur Vollendung zu bringen.

Irrtümer, Fehler und Zwischenverkauf vorbehalten.

Das PDF wird für Sie erstellt
und der Download startet automatisch
in Kürze.
Galerie
1962

Fiat

Abarth Monomille

Scorpione

Weitere verkaufte Fahrzeuge